Das Feuereich
Fan fiction
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Schlüsselwörter

Neueste Themen
» Bemerkung :)
Sa Aug 20, 2011 8:56 pm von Ni-san

» Ich mache grad.
Fr Aug 19, 2011 6:23 am von Ni-san

» Guten Tag :)
Fr Aug 19, 2011 6:22 am von Ni-san

» hentai Kunst
Fr Aug 19, 2011 6:20 am von Ni-san

» Detektiv Konan der Deketiv
Do Aug 18, 2011 6:53 am von Ni-san

» Orocimaru
Mo Aug 15, 2011 4:11 am von Ni-san

»  Rpg Regelen.für Naruto Rpg.
So Aug 14, 2011 3:27 am von Bunny1

» Fairy Tail
So Aug 14, 2011 12:36 am von Ni-san

» Doppelacunts sind gefährlich
So Aug 14, 2011 12:29 am von Ni-san

Juli 2018
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender

Partner
free forum


Das geheimnisvolle Mädchen

Nach unten

Das geheimnisvolle Mädchen

Beitrag  Bunny1 am Fr Jul 29, 2011 4:36 am

Das ist meine erste Geschichte die ich hierreinstelle hoffe sie gefällt euch.
Auf Kommis würd ich mich freuen.
___________________________________________________________________
Leise schlich ich mich durch die Gänge des Hq von Akatsuki
als ich die Türreichte öffente sich diese und Itachi stand vor mir.
Sch* dachte ich und überlegte was ich tun sollte.
Mich im Bad verstecken oder schnell rauslaufen doch daraus wurde nichts denn Itachi sah mich an und fragte;Wo wolltest den um die Uhrzeit hin? Denn es war Abends so um die 12 uhr rum.
Hab das Bad gesucht log ich schnell.
Mit einem rücksack? fragte er monoton und sah mich durchdringend an.
Ähm Ja ich gehe immer mit meinem Rücksack auf Klo log ich
Doch Itachi wäre nicht Itachi wenn er diese Art von lügnerein glauben schneken würde.Doch er noch was sagen konnte kam Pain die Treppe runter.
Itachi drehte sich zu Pain und fragte Auch schon wach?
Pain sah erst mich dann Itachi an und meinte Da kamst du ja zum geignetten Zeitpunkt Itachi ab ins Zimmer mit euch beiden“
„Geh vor befahl Itachi mir kalt.Ich ging die Treppe hoch und ging in mein Zimmer.Pain schloss die Tür ab.
Ich setzte mich auf mein Bett und dachte*Was für ein großartiger Flucht versuch. Wenn ich weiterversuche zu flüchten werden sie mich eines Tages noch umbringen aber das werden sie auch wenn ich hierraus komme versuchen. Verdammt Warum musste ausgerechnet Itachi von dieser blöden Mission wiederkommen dadurch hatte er meine so perfekte flucht gründlich ruinirt.Im Moment war ich ziemlich sauer auf ihn. Plötzlich öffente sich die Tür
und eine Gestalt sagte:Komm mit Ich will dir etwas sagen.
Zögernd stand ich vom Bett auf und folgte der Gestalt in die Küche. Ich erkannte die Gestalt nicht da es viel zu dunkel hier war Anhand der Stimme erkannte ich sie auch nicht gut
Ich wusste nur dass diese Stimme ruhig und gefühllos war. Aber wer es war konnte ich nicht sagen. „Setz dich befahl die Gestalt
Ich stzte mich und kam mir vor wie in einem Gerichtsaal.
Die Gestalt erzählte mir eine etwas merkwürdige aber trauige Geschichte wo ich kaum zuhörte weil ich mir in Gedanken einen neuen fluchtmoglichkeit ausdachte. Jetzt weißt du drüber bescheid aber ich möchte das Sasuke nichts davon weiß stellte die Gestalt fest. Ich nickte und sagte:Ok ich werd es ihm sagen.
„Nicht sagen sagte die Gestalt ruhig aber bedrohlich genug.
Erschroken sprang ich auf und rannte in den Flur dort blieb ich stehen. Jetzt wäre die perfekte möglichkeit zum fliehen
Ich hörte Schritter hinter mir und stieß so tollpatschig wie ich war eine Vase um die natürlich laut klirren müsste.
Jetzt oder nie schoss es mir durch den Kopf und raste zur Tür und öffente diese und es ging nicht.Ich versuchte es nochmal bis mir bewusst wurde das ich im Hidan Ritual raum stand. Sch*Schnell rannte ich raus an dem Itachi vorbei unter Hidans Beine durch der mir im Weg stand richtung tür Als es plötzlichen knallte.PLötzlich flog ich durch die Steintür mitten in den Fluss vorm HQ
Freiheit.dachte ich sprang auf und stieß mir dem Kopf an einem Felsen Ohne zu zögernd und mit Schmerzen und Pains fluchen im Hintergrund kletterte ich die Felswand hoch. Ich rutschte immer wieder ab und verlor beinah den Halt zudem kamen mir meine Feinde fast zu nah Plötzlichen fiel mir ein dass einge ja fliegen können Das hieß ich war ein gezieltes Objekt erst Recht wenn ich hier so hoch oben war. Aus dem Augenwinkelen sah ich einen Wald.
Nur der war etwas weiter weg als geplant. Ich änderte meine Kletterichtung von unten nach oben nach unten rechts. Ich kam den Wald immer näher.
„Du machst einen großen Fehler von uns abzuhauen hörte ich Pain sagen. Einen sehr großen Fehler sagte Konan die plötzlich vor mir war. Erschroken ließ ich los ein fantaler fehler dann ich sauste sehr schnell nach unten und landete auf etwas komisches. Es war ein Vogel in weiß. „Pain wir kriegen Besuch“ ,hörte ich von irgendwo Itachi sagen.
Der Vogel machte einen 60 grad winkel eher zum Hq zürück folg.
Entschuldige aber ich steige hier raus murmelte ich und sprang vom Vogel
Das werden wir ja sehen hörte ich Deidara noch sagen.
Ich landete mitten im Wald wo ein paar leute grad am Lagerfeuer saßen.Schnell drehte ich mich zur seite da der Akatsuki mantel Feuer gefangen hatte und die nachfolgende Explosion mich einge Meter wegschleuderte. Dann verlor ich das Bewusstsein
Als ich wiederzu mirkam blendete mich etwas sehr helles
Als ich mich an die helligkeit gewöhnt hatte bemerkte ich dass ich in einem Zimmer war und ich befand mich auf einem Bett.
Ich setzte mich auf das hätt ich lassen sollen denn unerträgliche Schmerzen durchfuhren meinem Körper.Hatte ich mich überansträgt oder war die Explosion schuld oder meine Gefuhle Und vorallem bin ich hier sicher vor Akatsuki? Ich denke nicht aber kann man denn irgendwo vor so einer Organisation überhaubt sicher sein? Fragte ich mich in Gedanken die abrubt unterbrochen wurde da ein rosaharriges Mädchen reinkam und sagte:Du bist ja wach.
Ich nickte und beobachtete sie misstrauisch da sie irgendwass in den Becher mit Wasser kippte.
Sie bemerkte meinen Blick und sagte:“Das ist nur Medizin“
„Tut mir leid aber ich nehme nur Medizin an die aus nätürlichen Kräütergemacht sind“ ,stellte ich klar.
„Ok und warum?“Fragte das Mädchen
„Zuviel Medikamente vergiften den Körper statt ihn zu heilen und daher nehm ich lieber Medikamente die aus rein nätürlichen kräüterngemacht werden“ erklärte ich ihr.
Ok Ähm ich frag mal eben ob wir so was da haben sagte das Mädchen.
„Ähm Warte bat ich sie.
Ähm Ok
Wie heißt du ? Fragte ich.
Ich bin Sakura und du bist?
Jina sagte ich ruhig.
Ähm ich hol mal eben das also bis gleich meinte Sakura.
Mist jetzt hate ich vergessen sie zu fragen wo ich war dachte ich innerlich wütend da hörte ich plötzlich Sakura folgenden Satz schreien
„Naruto du kannst da nicht rein!“
Und schon flog die Tür zum zweiten Mal an diesem Tag auf
Naruto stand da etwas erschroken im Türrhamen.
Hi ich bin Jina und da du vemutlich Naruto bist müsste ich wohl in Konoha sein.stellte und schlussfolgerte ich.
„So ist es ich bin Naruto Uzumaki stellte Naruto sich vor.
Entschuldigung der Typ hört nie auf das was man ihn entschuldigt sich Sakura und knallte Naruto eine. Keine Gewalt ich hab genug Gewalt mitgekriegt sagte ich.
Ach so und woher kommst du fragte mich eine blonde Frau die plötzlichen hinter den 2 aufgetaucht war.
Ich habe große Kräfte für eine Priesterin wohl gemerkt erzählte ich und atmete ein paar mal.
„Und weiter“ ,fragte mich die blondine und fügte hinzu, „Ich bin ubrigens Tsunade.“
„Und ich bin Jina sagte ich und erzählte weiter Ich wurde von Akatsuki(ausgesprochen Akatski) enführt und hab da eine Zeitlang gelebt doch als ich merkte das sie Menschen umbringen und wehtun hab ich versucht zu flüchten und hat es geklappt auch wenn ich davor beinah wohl gestorben wäre.
Als mich drei fragenden Gesichter ansahen sagte ich ich bin auf einen felsen geklettert abgerutscht aufm Vogel gelandet und vom Vogel runtergesprungen und durch die Explosion in ein Lagerfeuer gekracht hab mich zurseite geht und das Bewusstsein verloren.
Du bist ein Mitgliede von Akatsuki
Nein nicht mehr sagte ich und stand auf
„Bleib umhimmels willen liegen.meinte Tsunade und fügte hinzu hier bist du erstmal sicher. Nein ich bin hier nicht sicher vor Akatsuki schrie ich sie an.
Erschroken schaute Tsunade sie an und Sakura fragte:Wie meinst du dass?
Konoha ist sicher und wenn nicht dann kämpfen wir halt meinte Naruto optimistisch.Ich lächlte und sagte:Du unterschätzt sie gehörig sie sehen zwar durchgeknallt aus aber wir hätten kaum eine Chance. Sie werden mich jagen solange bis ich selbst in die Schusslinie gehe und daher hab ich nur eine Chance zu überleben wenn ich nicht zu lange an einem Ort bleibe doch da sie sich überall auskennen muss ich dorthin gehen wo sich nicht auskennen
zb das unbekannte unerforschte Gebiet auch bekannt als unbekanntes land erklärte ich den 3
„Ich möchte dich nicht aufhalten aber erstmal lässt du deine Wunden heilen und dann kannst du gehen aber wenn du hilfe brauchst kommst du hierher.meinte Tsunade
„Sakura wo ist mein Rucksack fragte ich sie.
Hier sagte Naruto und hielt mir meinen schwarzen Rücksack hin.
Danke sagte ich schnappte mir den Rücksack und verschwand im Bad Schnell zog ich das was ich anhatte aus und meine Priestertracht an Die aus einer roten Hose und ein weisen Hemd im mittelalterlichen Styl an.Ich zog den Akatsuki mantel aus der Tasche
Am rücken war es leicht verbrannt. Ich schaute mir die verbrennungen an.Ich war noch eingermaßen fit. Die verbrennungen waren tief und manche bluteten und schlagartig würde mir klar dass ich so so gut sterben könnte wenn mich jemand mit solch einer Auswirkung nochmal verletzt und deren Auswirkung hatten alle aber Pain und Itachi die dürfen mir niemals zu nahe kommen sonst wär ich so gut wie tot.denn ich wusste gegen die 2 hatt ich höchst eine geringe Chance und bei meiner Verfassung
Bist du fertig Tsunade will dich sprechen sagte sakura wegen sie an die Badezimmertür klopft Ja ich bin fertig sagte ich und band mir ein weißes Haarband in schwarze Haar Den Mantel trug ich einfach über den Arm und folgte Tsunade in ihr Bürö.
Ich verstehe dich und habe die Mitglieder noch nie so ernst genommen wie du es tust
Tsunade sie wissen das Akatsuki sehr viel Stärke hat und ihr habt auch mehr informationen aber das wissen auch Akatsuki dass ihr mehr informationen über Akatsuki habt.sagte ich.
Danke aber Akatsuki ist auch hinter Naruto her wegen dem Kyubi
und er wird auch weiter mit Sakura nach Sasuke suchen.
Wer ist Sasuke fragte ich
Ähm Itachis kleiner bruder er will Itachi töten da dieser einst den Uchiha clan ausgelöscht hatte.
Ich verstehe und wo ist er jetzt?
Bei Orchimaru klärte Tsunade mich auft
Ist das ein Typ mit weißer haut goldenen Augen und langen schwarrzen Haaren der irgenwelche Experimente mit verschieden Menschen macht fragte ich beiläüfig und ruhig.
Ja genau dass ist er und einer der drei legendären Sanin
aber Jiraya und ich haben das bündnis aufgelöst.sagte Tsunade
Ihre Frage fr Hokage.fragte ich.
„Ich möchte das du Naruto und Sakura eine Zeitlang mitnimmst
und wenn du wiederhierankommst bringst du sie hierher zurück.“
Und warum sollte ich das Tun?“
Weil Akatsuki villeicht nicht drauf kommt dass ihr 2 euch zussamentut gab Tsunade zurück.und fügte hinzu Hinata sollte ebenfalls mitkommen“
Warum Hinata fragte ich
Sie hat das Byakurgan meinte Tsunade.
Ich hab gegen Hinata nichts und ich glaube es reicht wenn Sakura und Naruto mitkommen wir werden Akatsuki aus unsere eigenen Kraft entkommen können und mein Bannkreis reicht davor sehr wohl aus.Außerdem würden sich die Mitglieder vermutlich rausgefordert fülen wenn...
Weiter kam ich nicht da Shizune reinkam und sagte Hier der Papierkram.
„Danke Shizune“ sagte Tsunade sah mich an und sagte Ich verstehe ausserdem ist eine kleiner gruppe eher unauffällig in freien feldern.
Ich werd mich an Orten aufhaltten wo viel los ist wenn sie da jemand angreifen lössen sie eine Massenpanik aus sagte ich.
„Meinst du das würde sie aufhalten“
„Ganz ehrlich“ fragte ich
Tsunade nickte
„Nein“ sagte ich.
„Und du gehst wann los?“ Fragte Tsunade
„Jetzt“ ,sagte ich ruhig.
Tsunade nickte
Wir treffen uns am Tor.
„Ok bis gleich“ sagte ich und ging zu der Grenze von Konoha
Erst wollt ich so einfach alleine losgehen doch dann dachte ich
es wäre besser die 2 einfach als Freunde zu respektiren.
Ich zitterte nie wieder wollte ich Akatsuki begenen aber dieser wunsch würde mir wohl nie gewährt werden.
Tsunade kam mit Naruto und Sakura.Sakura hatte eine Tasche und Naruto ein Rücksack. „Was habt ihr mit“ ,fragte ich die beiden
„Nur Nuddelsuppe“ ,meinte Naruto und fügte hinzu und etwas zu trinken und schlafanzung ........“
„Ok das reicht“ ,sagte ich und schaute Sakura an
„Ein bild etwas zum essen zum trinken und einen erste hilfekoffer“
sagte Sakura. „Tsunade bist du dir sicher?“fragte ich Tsunade
„Ich bin mir sicher viel glück“ sagte Tsunade
Nachdem wir uns verabschiedeten hatten gingen wir durch einen schonen Waldweg und kamen an dem Dorf.
„Kommt näher zu mir und bewegt euch nicht sonst bricht der Bannkreis.“ Im Nächsten Momen flog auch schon ein Kunai und prahlte am Bannkreis ab. Ich nahm Pfeil und Bogen und zielte in die Richtung ob ich getroffen hatte wusste ich nicht.wir rannten weiter
„Wartet ich bin nicht so schnell“ ,meinte Sakura und stolperte über einen Ast und legte sich lang.
Ich könnte Naruto jetzt nicht loslassen aber Sakura dort liegen lassen konnte ich auch nicht.
Plötzlich half jemand dem Mädchen hoch und brachte sie zu uns
„Hi ich bin Shisu darf ich mich euch anschließen“ ,fragte Shisu.
„Auf was für eine Flucht bist du denn“ fragte ich
„Ich flüchte vor Orchimaru und ihr?“
„Akatsuki“ sagte ich.
„Cool ich bin dabei“ sagte Shisu.
So vergingen die Tage wir übernachten meist in Herbegen wo viel los war oder im freien. Bald hatten wir das land erreicht bald.
Ich lächlelte und wir gingen weiter.
„Können wir irgendwo Nuddelsuppe essen gehen“ ,fragte Naruto.
Nein wir waren nämlich jetzt vor Iwa gakure.
Ich erichtete einen Bannkreis und wir gingen richtung Iwa gakure.
Ich war hier klar im Nachtteil da ich mich so gut wie nicht aus kannte Vor dem flus von Iwa hatte ich den Mantel angezogen und den Hut aufgesetzt Und ging mit den beiden in die Richtung die ich kannte und ging durch die Stadt zum hinterausgang raus.
Nun stand ich vor einem Fluss mit 3 Leuten die ich nicht recht kannte.Kurzerhand zog ich mein Mantel aus dann die Schuhe und zuguter letzt zog ich mein weißes Haarbänd raus.
So das alles auf einader fielen und schön geordent da lag.
„Zieht eure schuhe aus und lässt alles hier liegen“, sagte ich.
„Aber? Das ist nicht richtig und sehr gefährlich“ ,meinte Sakura ängstlich „Wir haben keine andere Wahl Sakura“ ,sagte ich
Ich ging durchs Wasser bis ich an eine wüste ankam dort stieg ich
aus dem wasser Der Rest war mir gefolgt und es ging durch eine Wüste. Sand heiße Sonne und kein Wasser.
Naruto und Sakura meckerten beide nacheinander ums Wasser
Shisu war still und blieb ruhig und ich endeckte 2 Kakateen.
Ich ging zu den Kakteen hin und schnitt die durch und ließ so das Wasser in meine Hände fließen.
„Du bist erstaunlich gut“ meinte Sakura und ließ sich erschöpft in den Sand fallen. Shisu zog Sakura hoch und tadelte“ Man darf sich in der Wüste nicht hinlegen sonst schläft man ein und wacht nie auf.
„Gut gib mir deine Hut wir fangen das wasser darin auf.“meinte ich
„Dein Köcher in dem die Pfeile drin stecken können wir auch nehmen“ sagte Shisu. Und wie kriegt man das Wasser aus der Pflanze“ ,fragte Naruto.
„In dem man sie nahe an der Wurzel aufschneidet“ klärte ich Naruto auf
Nachdem wir kaktus Waser getrunken hatte gings weiter und wir kammen an steile Felsen und Klippen.Oben am Berg angekommen gab es schones Quellwasser was uns allen gut tat nach der hitze der Wüste. Wir spritzten uns auch eine Weile nass bis wir den Berg nach unten gingen. Jetzt waren wir in einem Dschungel wo eine Kokosnos mir und Naruto auf den Kopf fiel und schulld daran waren ein paar Affen.Ein Mann mit halblangschwarzen Haaren saß auf einem Stein und blickte sich suchend um.
„Hi wer bist du?“ fragte ich den Mann.
Er drehte sich um kalte rote Augen
Itachi schrie ich erschroken auf.
Naruto und Sakura schauten mich verwundert an und dann den mann nur um dann Sasuke zu rufen.
„Komm mit“ sagte ich ruhig und packte ihn an der hand und zog ihn mit doch er löste sich in Staub auf.Als wir das Ende dieser Waldes erreichten hatten waren wir in einem Wald. Dort saß ein Junger Mann namens Sasuke „Wir machen Pause“ sagte ich und stellte mich vor Sasuke um Sakura davon abzuhalten ihn gleich zu umarmen. Ich selbst setzte mich neben Sasuke und sagte
„wenn du erzählen willst erzähl ruhig“
Ich lauschte den Vögelen bis diese abrupt abrachen.
Und ich stimmen wütende Stimmen hörte.
Kurzerhand stand ich auf und sagte“ Wir gehen weiter.“
Ich sah Sasuke an und fragte“ Kommst du mit?“
Nach einer weiteren stillen Minute sagte er“ Erstmal ja“
So vergingen die Tage und wir kammen bald am ende des unbekannten Landes an.Nun standen wir vor einer Klippe die sehr brockelig war und Akatsuki war uns sehr nah und ich versuchte runterzukletteren und rutschte ab.
Plötzlich hielt Sasuke mich am Arm fest und zog mich hoch
und meinte:“Pass auf wo du langgehst ich will dich nicht immer retten müssen.“
„Dann lass es doch“ sagte ich
„Ende der Fahnstange“ meinte Pain. Den er stand jetzt genau vor uns. Ich zog mein Pfeil und Bogen und richtet diesen auf den Anführer die anderen 10 waren vermutlich überall verteilt
„Sasuke kannst du die anderen ausfindig machen.“fragte ich Sasuke
„Im Wald oberhalb und einge unterhalb der Klippe
sagte Sasuke Ich schoß den Pfeil ab jetzt hatte ich noch ca drei.
Ich fasste Sasuke und Naruto an die Hand und Sakura fasste Narauto und Shisu an die Hand
„1,2 3“ zählte Sasuke und wir sprangen runter.
Da traf ein Kunai Sakura mitten in den Brusbereich.
Durch Temwork schafften wir es sie aus dem Fluss in dem wir gelandet waren rauszuholen.“Kannst du ihr helfen“ fragte Sasuke
Ich zog das Kunai aus ihrem Körper und versuchte sie mit meinen
Heilungs moglichkeiten zu retten doch es brachte nichts Sasuke und Naruto trugen sie noch in den Wald dort machten wir ein loch und begruben sie da.wir blieben leise obwohl Shisu und Naruto um die Wette weinten.Sasuke saß still daneben und blickte wie immer gedankenverloren in die gegend. So wirkte es jedenfalls und ich lehnte mich mein Kopf an seiner Schulter und sagte:Sie war ein nettes Mädchen nicht fragte ich Sasuke.
Ein nicken seinerseits reichte mir als antwortet
Ich nahme 2 gelben blumen und vergrub sie da wo Sakura lag.
Ich ging zu Naruto der sehr trauig wirkte und sagte:Ihr seht euch doch irgendwann wieder.
Plötzlich stand Sasuke neben wir und meinte wir“ sollten weitergehen.“
Doch daraus wurde nichts denn 2 Männer die ich als Hidan und Kakazu erkannte versperrten uns den Weg.
Weglaufen ging auch nicht da hinter uns
Pain und Sasori den Weg versperrten
„Geht ich bleibe hier“ meinte Shisu.
„Nein komm mit“ ,sagte ich
„Geht ich komm schon klar mit den Typen werd ich schon alleine fertig“ sagte Shisu. Ich war unentschlossen doch Sasuke zog mich und somit Naruto einfach mit. Wir hatten Konoha gakure fast erreicht. „Yähh wir haben es geschafft“ meinte Naruto glücklich wenn auch noch etwas trauig
„Also ich gehe jetzt zu Orchimaru zurück“ ,meinte Sasuke
Ich nickte und sagte“ wir sehen uns sicher wieder.“ Damit umarmten wir uns und küssten uns. Genau in diesem Moment traf mich etwas kaltes spitze an der Schulter. Kaum hatte der Kuss aufgehört und sank ich ins feuchte kühle Grass
Sauke zog das Kunai aus mir raus und meinte erschroken“ was ist mit dir?“
Versprich mir etwas bitte sagte ich
du wirst nicht sterben meinte Naruto leicht panisch der sich zu sasuke gesellt hatte. „Was soll ich dir versprechen? Fragte Sasuke
Ich zog Sasuke näher zu mir und flüsterte so leise das nur Sasuke es verstand“ Bring Naruto zurück zu Tsunade ich habe es ihr versoprochen.“Ich liebe dich“ flüsteterte er mir zu.
„Ich dich auch und darf ich dich was fragen“
Sasuke nickte
„Liebst du deinen Bruder eigentlich noch“
„Vielleicht“ flüsteterte er mir in Ohr.
Ich schloss die Augen für einen Augenblick und öffente sie wieder
und sagte leise flüsternd unter tränen „ Halte das versprechen und räche bitte meinen tod Sasuke“
„Verlass mich nicht bitte“ flüsteterte Sasuke während er mich hoch hob.
„Tut mir leid es ist zu spät Sasuke leb wohl“ sagte ich leise und fügte hinzu während ich ihm eine Träne von der Wange wischt :Verbrenn meinen Körper damit man ihn nich für illegale Machenschaften nutzet.
Ich werd dafür aufpassen das er das macht sagte Naruto
Danke Naruto sagte ich und wuschelte ihm kurz durch haar.
Langsam kamen meine und Sasuke Lippen näher bis sie sich zu einem Kuss trafen.Als der Kuss zu ende war sank ich in eine tiefe schwärze und ich hörte mich nur noch sagen“ Leb wohl Sasuke.“
Ende.
Das war die Geschichte vom dem geheimnisvollen Mädchen.Ich hoffe sie hat euch gefallen.

Bunny1
Admin

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 12.07.11
Ort : Feuernation

Charakter der Figur
Kampffeld: http://t1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQWUMJ2I7FO7J4L6YoI2judpgp4l7FNUbGg5pnVSfo2GGuE0ecnXszs8w
Reich des Feuers : 3 würfeln
Wüste :
12/12  (12/12)

http://feuereich.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten